Sonntag

#MädelsWaldTour Blogtour - Im Dunklen, Dunklen Wald von Ruth Ware

https://www.dtv.de/buch/ruth-ware-im-dunklen-dunklen-wald-26123/
Bild anklicken für mehr Infos

Darum gehts:

Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.
Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief. 
Nun ist der Tag der Tage und ich bin mit meinem Beitrag zum Buch dran. Ich habe mir speziell das Thema "Wald und warum wir Angst davor haben" ausgesucht...was steckt hinter dieser Angst?
Wälder haben schon seit Anbeginn der Menschheit einen Ruf als Ort des Übernatürlichen. Das lässt sich vor allem evolutionsbiologisch erklären. Vor Millionen von Jahren erhob sich Homo Erectus, um über die Sichtgrenze der Steppe herannahende Feinde zu erkennen und auch Wild jagen zu können. Somit konnte der Mensch sich eine Übersicht verschaffen, seine Welt nach seinem Blick und Willen prägen. In den dichten und unübersichtlichen Wäldern mit einer vielschichtigen Flora und Fauna, die mysteriöse, unheilvolle und schwer zu identifizierende Geräusche hervorbringen, verliert man schnell den Überblick und die Kontrolle.
„Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten.“ H.P. Lovecraft, der Meister des übernatürlichen Horrors
Diese Angst vor den Wäldern ist bis heute tief im Menschen verwurzelt: sich in der Dunkelheit zu verirren, wo niemand die eigenen Hilfeschreie hören kann oder in Notsituationen auf sich selbst gestellt zu sein, ist für viele DIE Horrorvorstellung. Inmitten von Bäumen und Sträuchern fühlt man sich als Mensch der übermächtigen Natur hilflos ausgesetzt.
 
Man muss nicht unter Hylophobia, der irrationalen Angst vor Bäumen und Wäldern leiden, um bei diesen Szenarien eine Gänsehaut zu bekommen. Für nahezu alle Menschen ist die Angst der Protagonisten (in Filmen und Büchern) in diesen Situationen sehr rational und nachvollziehbar. Wälder sind groß, dunkel, geheimnisvoll, verwachsen und beherbergen mittelgroße Tiere, die mitunter dem Menschen gefährlich werden können. Wälder bieten nur wenige Rückzugsmöglichkeiten.

Diese Angst vor dem Unbekannten machen sich Filmemacher und Autoren seit Jahrzehnten zu Nutze. Die Film-/Buchwälder sind meist dunkel und schwierig zu durchqueren. Ihre Opfer fahren in den Wald zur Erholung, wollen in einer Hütte entspannen oder mit Freunden ein Abenteuer erleben und begegnen stattdessen einem blanken, vorzeitlichen Horror. Natürlich wird das noch oft gesteigert: Die Figuren verlaufen sich nicht nur im Wald, sondern werden gleichzeitig von einem mörderischen Verrückten gejagt. Dann doch lieber Strandurlaub.

Schon in Grimms Märchenerzählungen finden sich pädagogisch wirksame Warnungen vor Wäldern wieder. Sei es die Gefahr durch den trickreichen Wolf im Rotkäppchen oder die prototypische Hütte im Wald, bzw. ein Lebkuchenhaus wie bei Hänsel und Gretel, in der die böse Hexe haust.

Das erklärt einiges, findet ihr nicht? Ich bedanke mich bei euch, dass ihr meinen Artikel gelesen habt und nun, auf auf zum Gewinnspiel ;-)

************************************************ 
GEWINNSPIEL

Bei der #Mädelswaldtour könnt ihr übrigens auch ein Exemplar von Ruth Wares „Im dunklen, dunklen Wald gewinnen – und das müsst ihr dafür tun:

Auf allen 6 Stationen sind 4 Buchstaben, bzw. einmal 3 Buchstaben, im Text farbig markiert.
Diese ergeben, in die richtige Reihenfolge gebracht, das Lösungswort (23 Buchstaben), welches per Mail an BookLover85@gmx.de bis einschließlich 31.10.2016, 23.59 Uhr geschickt werden sollte und euch mit viel Glück das Exemplar von „Im Dunklen dunklen Wald“ beschert.

Teilnahmebedingungen:

-Wer darf teilnehmen? Minderjährige nur mit Erlaubnis der Eltern, nur Teilnehmer aus Deutschland. Teilnehmer aus dem Ausland sind ebenfalls zugelassen, sofern diese das Porto selbst tragen.
- Die Gewinner werden ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf den teilnehmenden Blogs genannt zu werden.
- Die Verlosung beginnt am 26.10.2016 und endet auch am 31.10.2016 um 23:59 Uhr.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Eure Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel und den Versand benutzt und danach gelöscht.
- Eine Haftung für den Versand ist ausgeschlossen.
- keine Barauszahlung möglich
- Meldet sich der Gewinner auf unsere Nachricht nicht innerhalb von 7 Tagen nicht, wird neu ausgelost.
Der Gewinner wird am 01.11.2016 gezogen und veröffentlicht, bzw. bekommt dann auch eine entsprechende Mail mit der Bitte um Angabe seiner Anschrift.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Kennst du schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen? :)
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ,
    vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag .
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )

    AntwortenLöschen

Zauberzungen