Mittwoch

Die Seiten der Welt: Nachtland - Kai Meyer *REZENSION*



Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri.
Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand.


Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (25. Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841421660
Preis: 19,99€

Wann hat euch ein Buch zuletzt so in seinen Bann gezogen und euch Emotionen entlockt, welche ihr beim Lesen noch nicht so empfunden habt? Oder gab es da schon mehrere Bücher? Bisher gab es nicht viele Bücher, die mir so lange im Hinterkopf geblieben sind und mich wahrlich nicht zur Ruhe kamen ließen. DIE SEITEN DER WELT - NACHTLAND hat mich einfach nur fertig gemacht *im positiven Sinne*

Als ich begann die Geschichte zu lesen, musste ich mich erst einmal hinein finden und schauen, wo wir denn beginnen...wo die Charaktere gerade sind. Als ich dann weiter drin war, war ich nur noch genervt (sozusagen), denn diese ewigen und abrupten Szenenwechsel gingen mir einfach auch den Senkel...denn wie jene wissen, die das Buch bereits kennen, kommen einige neue Charaktere ins Spiel. Aber nicht nur das...auch der Widerstand rund um Furia teilte sich im Laufe des Buches auf und somit mussten wir 5 Handlungssträngen abwechselnd folgen.

Die verschiedenen Handlungsstränge fügten sich langsam zusammen und an diesem Punkt war ich total gefesselt von der weiteren Handlung. Was ich im Laufe des Buches alles, mit den Protagonisten, erleiden musste ist unbeschreiblich...da kamen Emotionen wie Wut, Entsetzen, Traurigkeit und Überraschung einfach so über mich...ganz besonders die Wut packte mich an einer bestimmten Szene und ich dachte mir nur "Kann bitte jemand dieser Person den Hals umdrehen?"..aber diese erhielt noch eine, wie ich finde, angemessene Strafe.

So kurz vor Ende des Buches war ich dann an genau DIESEM gedanklichen Punkt angelangt:





Ihr merkt also...dieses Buch hat mich ziemlich mitgenommen und ich DANKE Kai Meyer für diese literarische Achterbahnfahrt^^ Es ist eine Hassliebe sondergleichen und ich freue mich wahnsinnig auf den finalen Band der Reihe und vor allen Dingen auf das Widersehen mit den Protagonisten Furia, Cat, Pip, Finnian und gaaaanz besonders Patience sowie Nassandra :-)

Was gibt es noch zu sagen...das Drumherum des Buches passt hier auch wieder perfekt zum Inhalt. Die Covergestaltung ist einfach wunderbar und der Schreibstil wirklich gut...keine ewigen Beschreibungen von Umgebungen oder Gebäuden, dafür aber sehr detailreiche Erzählungen von bestimmten Situationen, welche der Widerstand überstehen musste.

Fazit:

Die Seiten der Welt - Nachtland konnte mich absolut packen. Ich wurde in die wirren der Refugien gesogen, musste viel mit "ansehen" und hab die Charaktere noch mehr in mein Herz geschlossen...und eine ganz besitmmte Person hätte ich gern persönlich in eines der Nachtrefugien geschubst^^ Ich erwarte nun mit viel Spannung den finalen Band der Reihe um die Seiten der Welt. Wenn ich an eine ganz bestimmte Szene denke, könnte ich immer noch vor Wut an die Decke gehen. Wenn ihr die Reihe noch nicht begonnen habt, dann LEST ES!!

Kommentare:

  1. Tja Eva... das machen Bücher mit uns... und nun ist es ja nicht mehr lange, bis wir in "Blutbuch-" erfahren, wie die Reihe endet.... und ich denke sie wird fulminant enden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es wird sicher wieder mega spannend und Nervenaufreibend gut :-) Ich freu mich einfach sehr darauf ^^

      Löschen
  2. Huhu,
    ich kann so gut nachempfinden, was du hier beschreibst! ^^
    Mir ging's beim Lesen ähnlich!
    Nur an einem Punkt unterscheiden wir uns, ich muss immer schrecklich lachen und finde es herrlich wenn Figuren so richtig schön böse sind. Natürlich fühle ich auch mit den Opfern und ich hasse die Bösen auch irgendwie, aber ich liebe sie auch für ihre Bosheit. Auch so eine Hassliebe ;)
    Bin sehr froh, dass Band 3 nun schon bald rauskommt! ^^
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Lachen kenne ich auch...allerdings ist es bei mir bei Horrorfilmen. Da feier ich immer gut ab, wenn das Opfer endlich erwischt wurde :-P

      Löschen
    2. Bei Horrorfilmen kann ich das auch besonders gut :D
      Meine Schwester gruselt sich immer und ich sitz lachend daneben.
      Im Kino ist es noch lustiger ;)

      Löschen

Zauberzungen