Samstag

*Rezension* Saranormal - Phoebe Rivers

http://www.luebbe.de/Buecher/Kinder/Details/Id/978-3-8339-0274-1
Infos und Buch kaufen; Bild klicken

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: Aufl. 2014 (16. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833902744
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: Saranormal - Ghost Town
Preis: 12,99 €

Inhalt:

Sara (12) und ihr Vater ziehen von Kalifornien nach New Jersey, weil er dort einen neuen Job bekommen hat. Eigentich könnte ja alles toll sein...wenn da nicht diese eine Sche wäre...

Seit Sara klein ist, hat sie die Gabe Geister sehen zu können. Früher waren es immer nur so 2-3 die sie sah....aber nun, in dieser neuen Stadt sind es durchaus mehr. Schon als sie das erste mal im Haus war, sah sie die ganzen Geister. Fast in jedem Zimmer einer. Es war fast unmöglich ein Zimmer zu finden, welches unbewohnt war.

Als sie sich einige Tage eingelebt hatte, lernte sie endlich Lily kennen. Sie wohnt nebenan und freundet sich sofort mit Sara an. Aber Sara muss feststellen, das fast alle Bewohner des Ortes mit Lily Verwand waren^^

Eines Tages am Pier, begegnet Sara einem Geist...ein älterer Herr. Aber diesmal ist es anders als sonst, denn normalerweise kommen die Geister Sara nie zu nahe. Aber dieser ist anders...er kommt Sara sehr nahe, spricht sogar mit ihr. Sara weiß erst nicht was sie davon halten soll aber nach kurzer Zeit weiß sie, wenn sie dem Geist nicht zuhört, geschieht ein Unglück....
 
Meine Meinung:
 
Mir ist bei vielen Geschichten, bei denen es um Kinder geht, oft aufgefallen das diese sich oft nie ihrem Alter entsprechend  verhalten. Meistens geben sich Kinder, die in Büchern zwischen 10 und 13 sind, viel älter (Beispiel: Laqua, Troubletwisters).

Hier aber verhält es sich anders. Sara ist 12 Jahre alt und so verhält sie sich auch bzw. man merkt einfach das sie noch so jung ist. Sie ist unsicher, etwas ängstlich und trifft sich mit ihrer neuen Freundin oder geht Eis essen. Auch wirft sie sich der Gefahr nicht gleich vor die Füße, wie in manchen Büchern, sondern entzieht sich der offensichtlichen Gefahr solange, bis sie der Meinung ist etwas tun zu müssen.

Der Schreibstil bzw. die Übersetzung des Buches ist wirklich gut und die Sprache der Charaktere ist für die Altersangabe sehr gut und leicht verständlich.

Dieses Buch ist zwar für Kinder ab 10 Jahren geeignet aber ich als Erwachsene fand die Geschichte recht spannend. Das hätte ich selber nicht gedacht.  Wer die Serie "The Ghostwisperer" mag, wird auch Gefallen an diesem Buch finden ;-)
 
Fazit:

Auch bei diesem Buch hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht und ich kann es euch nur ans Herz legen. Wer unheimliche Geistergeschichten mag, ist mit diesem Buch auf der richtigen Seite. Egal ob jung oder alt. 

Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine Buchreihe....ob und wann es eine Fortsetzung geben wird, werde ich in Erfahrung bringen.

Kommentare:

  1. Hach, das Buch hatte ich auch in meinen Neuerscheinungen und fand es so interessant. Nun kommt noch Deine tolle Rezi dazu...
    Da muss ich wohl mal schauen, dass es bei mir einzieht! =D
    Ich liebe doch Gruselgeschichten.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt doch wirklich nach einem spannenden Jugendbuch! Ich liebe solche Geschichten und finde sie meistens sogar besser wenn sie nicht für Erwachsene geschrieben sind, das wird mir dann manchmal doch fast zu gruselig :)
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva :-)
    Mir gefällt schon die Idee, den Namen der Protagonistin mit Paranormal zu koppeln :-) So etwas ist zwar nicht ganz neu, aber es macht sofort neugierig und das Cover sieht auch toll aus. Danke für deine Vorstellung,
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen

Zauberzungen