Mittwoch

*Filmreview* Haunter - Jenseits des Todes


Darsteller:Abigail Breslin, Peter Outerbridge, Michelle Nolden, Stephen McHattie, Peter DaCunha
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Koch Media GmbH - DVD
Erscheinungstermin: 22. Mai 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 97 Minuten
Preis: 12,99 €

Darum gehts:

Die 16-jährige Lisa erlebt jeden Tag immer und immer wieder....Pancakes zum Frühstück, Wäsche machen, Käsemaccaroni zum Mittag, ihr Liedstück üben, Hackbraten zum Abendessen...und das jeden verdammten Tag. 

Lisa und ihre Familie sitzen in einer Art Zeitschleife fest und erleben jeden Tag aufs neue. Nur scheint es keiner zu bemerken...außer Lisa. Sie ist vor kurzem "erwacht" und merkt, das etwas nicht stimmt. Sie ist genervt....denn das Haus kann sie auch nicht verlassen. Um das Haus herum herrscht ein dichter Nebel, der Lisa immer wieder zum Haus zurück frührt...entkommen unmöglich.

Aber das ist nicht das einzige, was Lisa auffällt. Seit einiger Zeit kann Lisa seltsame Geräusche und Bilder wahrnehmen. Als sie daraufhin anfängt Nachforschungen anzudtellen, entdeckt sie ein schreckliches Geheimnis, welches mit diesem Haus zusammen hängt...

!!Achtung Spoiler!! (zum Lesen einfach markieren)

Lisa findet heraus das in diesem Haus einst ein Mörder wohnte und dieser auch mit dem Tod von Lisa und ihrer Familie zusammenhängt...den Lisa, so findet sie heraus, lebt mit ihrer Familie im Jenseits und genau in diesem Haus  lebt im Diesseits Olivia und ihre Familie....was Olivia nicht ahnte aber später heraus fand ist, das auch sie von dem Geist des Mörders heimgesucht werden...

So muss Lisa nicht nur sich und ihre Familie retten  sondern auch Olivia...einen Geist, der eigentlich keiner ist...


Meine Meinung:

Von der art des Films, erinnert mich dieser etwas an "In meinem Himmel" aber das sollte das Vergnügen, diesen zu sehen, nicht mindern.

Die Protagonistin Lisa bzw Schauspielerin Abigail Breslin ist ja bekannt aus Filmen wie "Beim Leben meiner Schwester", "Ender´s Game" und vorallem "Zombieland". Ich finde sie perfekt für diese Rolle...sie kann einfach dieses Gefühl der Angst...des Unwohlseins wirklich gut rüber bringen. Aber auch Stephen McHattie hat mir in der Rolle des Mörders sehr gut gefallen.

Die Atmosphäre des Films, der Handlung, war sehr düster...den ganzen Film über. Durch die eher dunkle und warme Farbgestaltung der Szenen, wurde die mysteriöse Stimmung die ganze Zeit aufrecht erhalten. Dieser Film kommt ganz ohne Blut und Gemetzel aus, denn dieser spielt eher auf der Ebene der Angst...der seelischen Angst vor dem Tod.

Das der Film ab 16 Jahren empfohlen wird, kann ich verstehen, da dieser Film sehr auf die "Schreckmomente" setzt und den Zuschauer immer mal wieder einen kleinen Schauer über den Rücken jagd.

Fazit:

Ein mystery Horror der mich jetzt nicht so sehr schocken konnte aber von seiner Aufmachung her, seinen Darstellern und der Handlung, doch sehr zu empfehlen. Denn die Spannung bleibt dennoch den ganzen Film erhalten und die kleinen Schreckmomente machen ja den Film aus. Sollte man wenigstens einmal geschaut haben. Ich persönlich bin froh ihn gesehen zu haben und werde ihn mit sicherheit noch öfter schauen.


Kommentare:

  1. Hm, für einen netten TV-Abend zu Hause, werde ich mir Deinen Tipp gerne merken.

    Danke dafür und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Klingt spannend :D Umso besser, wenn er nicht aaaallzu gruselig ist. Ich bin so ein Angsthase.

    AntwortenLöschen
  3. Klingt spannend :D Umso besser, wenn er nicht aaaallzu gruselig ist. Ich bin so ein Angsthase.

    AntwortenLöschen
  4. Eig bin ich nicht der Typ, der Horrorfilme schaut, aber dieser Film klingt ja megagut! Werde ich mir mal merken =)

    AntwortenLöschen
  5. die Idee die Spoiler auszublendne ist ja klasse, das werd eich mir mal merken ^^
    allgmeien klingt der Film klasse, ich glaub ich schau mal ob unsere Videothek den hat.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ein wahnsinns Film - Cover. Ich werde mich jetzt gleich mal näher über den Film informieren.

    AntwortenLöschen

Zauberzungen