Samstag

{ Rezension } Der 13. Gast - Rhiannon Lassiter

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten

Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (7. März 2013)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3596854938

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

Originaltitel: Ghost of a Chance

Preis: 14,99 €








Beschreibung:

Ein Mädchen auf der Suche nach ihrem eigenen Mörder

Als Eva Chance an der großen Festtafel zu ihrem Geburtstag Platz nehmen will, merkt sie, dass für sie kein Gedeck aufgetragen wurde. Niemand vermisst sie, die Feier findet ohne sie statt. Denn sie ist tot. Sie hat es in ihrer Einsamkeit nur noch gar nicht bemerkt.
So beginnt der neue Mystery-Roman von Rhiannon Lassiter. Die junge Autorin beherrscht es grandios, ihren Lesern eine Gänsehaut über den Rücken zu jagen. Kann Eva ihren eigenen Mord aufdecken oder gar verhindern?

Mit diesem Buch schreibt Rhiannon Lassiter einen, auf Jugendliche zugeschnittenen, Krimi, Gruselroman und eine Geschichte über eine Familienintrige größten Ausmaßes. Die Protagonistin ist zu Anfang sehr schüchtern und zurückhaltend. Sie merkt noch nicht mal das sie tot ist, weil sie es gewohnt war nicht beachtet zu werden. Doch im Laufe der Geschichte wächst Eva über sich hinaus und nimmt allen Mut zusammen um die Intrigen der Familie aufzudecken und die böse Macht, die durch die Intirge angeschürt wird, zu bändigen. Sie muss sich mit ihren neuen Freunden Kyra und Kyle der Macht stellen und das, jeder auf seine Art und Weise.

Wie man das aus solchen Familiendramen kennt, spielt auch hier die Polizei keine sonderlich große Rolle, wo man sagen würde "Das ist doch unlogisch". Aber nicht jedes Buch muss immer logisch sein. Das Buch ist spannend geschrieben und beinhaltet einige Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hat. Und wer für diese Intrigen verantwortlich ist soll man dann am Ende des Buches heraus finde, mit einem packendem Finale :-)
 "Das Geräusch war ein schwaches, klagendes Weinen, überdeckt vom morgendlichen Vogelkonzert."
Eva Chance ist ein 15 Jähriges Mädchen, welches damals in einem Korb am See gefunden wurde. Ihre Mutter hat selbstmord begangen und so hat sie ihr Großvater bei sich aufgenommen. Es ist kurz vor Evas 16. Geburtstag und wie immer, kommen alle Verwandten zur Feier vorbei.
Doch dieses mal ist etwas anders als sonst. Als Eva an den reich gedeckten Tisch kommt, bemerkt sie das nicht für sie gedeckt wurde. Aber das ist noch nicht alles. Irgendwie scheint keiner zu merken das Eva überhaupt im Raum ist und vermisst scheint sie auch nicht zu werden. Was ist da nur los?

Bald begreift Eva das sie Tot sein muss und nimmt allen Mut zusammen um heraus zu finden wer ihr Mörder ist. Dabei bekommt sie Unterstützung von den Zwillingen Kyra und Kyle, wobei Kyle die Fähigkeit hat Eva zu bemerken. Kyle will Eva unbedingt helfen ihren Mord aufzudecken und auf dem Weg zu Antworten passiert noch eine ganze Menge. Weitere Leute verschwinden und es gibt sogar einen wweiteren Todesfall.

Werden sie Evas Mörder finden und die Intrige beenden können?

Kurz zusammen gefasst: Dieser Jugendroman ist eine Mischung aus ein paar unlogischen Zusammenhängen ( die mich ab und an etwas irritierten ), einem spannendem Krimi und schaurigem Gruselroman aber absolut lesenswert, sowie für die Lesergruppe gut geeignet. Diese Geschichte wird zum Teil aus 2 Perspektiven erzählt.
Die Autorin weiß es, ihre Leser in den Bann zu ziehen und nicht mehr los zulassen mit ihrer Geschichte :-)




Kommentare:

  1. Hey..:)

    interessante Rezi.. meine Schwester hat das Buch zum Geburtstag bekommen, irgendwann werde ich es wohl auch lesen.. und du hast mir gerade echt Lust darauf gemacht ;)

    lg Lina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Eva,

    über deinen Kommentar im Käkula bei Facebook bin ich über euren Blog gestolpert und direkt mal hier geblieben :-) Es gefällt mir hier sehr gut.

    Dieses Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. Vielen Dank für deine wunderbare Rezi, das macht wirklich gleich noch viel mehr Lust darauf :-) Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch.

    LG
    Kata

    AntwortenLöschen

Zauberzungen