Dienstag

{ Rezension } Magnolia Steel - Hexendämmerung

Titel: Magnolia Steel - Hexendämmerung
Ab 10 Jahren
Boje Verlag
Hardcover, 333 Seiten
Ersterscheinung: 17.02.2012
ISBN: 978-3-414-82326-7
Preis: 12,99 €

Kurzbeschreibung:

Was tun, wenn man mit dreizehn Jahren urplötzlich erfährt, dass man eine Hexe ist? Magnolia fällt aus allen Wolken, als ihre Tante Linette sie in dieses Familiengeheimnis einweiht. Bisher hatte sie sich immer für ein durchschnittliches Mädchen gehalten. Doch nun gerät ihre Welt plötzlich ins Wanken. Der unheimliche Graf Raptus, ein dunkler Magier, bedroht Rauschwald und trachtet ihr nach dem Leben. Höchste Zeit also, dass Magnolia in das Hexenhandwerk eingeführt wird, denn um den Grafen zu besiegen, wird jede Hexe gebraucht ...

Inhalt:

Magnolia Steel ist ein ganz normales, 13 jähriges Mädchen, geht in die Schule und hat ganz normale Freunde. Doch so normal wie sie denkt, ist sie doch nicht....
Magnolia soll ein ganzes Jahr bei ihrer Tante Linette in Rauschwald verbringen, weil ihre Mutter ein Jobangebot bekommen hat, für den sie nach New York reisen muss. Magnolia gefällt dies garnicht. Als sie in Rauschwald ankamen und Magnolia ihre Tante erblickte, war sie ersteinmal erschrocken...denn ihre Tante sieht, ihrer Meinung nach, aus wie eine Hexe. Was sie nicht ahnt....Linette ist eine Hexe und als Magnolia erfährt das auch sie eine Hexe ist, kann sie dies garnicht so recht glauben.
Schon bald merkt sie, das ihr Leben nicht mehr so sein wird wie früher...sie sieht immer wieder wie ihre Tante ungewöhnliche Dinge tut und lernt auch den kleinen Kobold Jeppe op de Wiesen,kurz Jeppe genannt, kennen :-)
Aber es gibt auch böse Mächte in Rauschwald, wie Magnolia bald feststellen muss. Denn der böse Magier Graf Raptus bedroht Rauschwald und Magnolia. Nun muss sie das Hexenhandwerk erlernen und Rauschwald retten....

Fazit:

So wie immer habe ich mich zuerst von dem Cover, welches ich sehr süß finde, hinreisen lassen, mir dieses Buch auszusuchen. Die Geschichte um Magnolia Steel und das erlernen ihrer Hexenkräfte finde ich richtig gut geschrieben und flüssig zu lesen.
Aber hätte ich keine Tochter daheim, hätte ich es mir sicher nicht gekauft, denn es ist doch sehr einfach geschrieben und wirklich in dem Genre Kinder-/Jugendbuch genau richtig. Das Buch wird wahrscheinlich in dem Regal meiner Tochter wandern :-)

Dank den lieben Mädels von LizzyNet konnte ich das Buch einmal lesen und muss sagen, das ich mir dank solcher Bücher, manchmal wünsche noch so jung wie Magnolia sein zu können. Sabine Städing hat die Story sehr liebevoll niedergeschrieben und ermöglicht ihren jungen Lesern einen guten Einblick in Magnolias Welt :-)

Kommentare:

  1. tolle rezi
    klingt iregendwie interessant irgendwie finde ich es aber auch net interessant... komisch
    ich liebe hexenbücher und so was aber ich liebe es auch wenn richtig action und romance dabei ist... was nicht so richtig klingt.

    lg Alisia

    AntwortenLöschen
  2. ja, deins kam schon vorgestern. lass mich nicht lügen, deins hab ich am montag losgeschickt. ^^ hfftl. ist mir nicht das passiert, was mir bei fabella passiert ist. Da hab ich mich als empfänger eingetrang :D

    AntwortenLöschen

Zauberzungen