Freitag

*Rezension* "Troubletwisters: Der Sturm beginnt", Band 1 - Garth R. Nix/Sean Williams


Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: cbj (21. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570155188
ISBN-13: 978-3570155189
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Originaltitel: Troubletwisters 01: The Beginning
Preis: 14,99 €

Inhalt:

Die Zwillinge Jack und Jaide warten, wie immer, im Garten auf ihren Vater. Als dieser nach Hause kommt, riecht er wiedermal total angesengt...warum auch immer. Aber Die Kinder freuen sich das er endlich da ist und tragen schon mal sein Gepäck nach oben. Dabei passiert ihnen ein kleines Missgeschick und der Koffer des Vaters geht kaputt. In dem ganzen Durcheinander finden die beiden eine Eisenstange...und dann geht alles plötzlich ganz schnell...

...eine unnatürlich Finsternis umgibt das Zimmer...ein Sturm fegt durch den Raum...unheimliche weiße Augen beobachten die Kinder und eine seltsame Stimme spricht zu ihnen....Jack und Jaide wissen nicht was los ist....dann steht plötzlich ihr Vater im Raum und befiehlt den Kindern schnell das Haus zu verlassen....und dann...eine Explosion.

Jack und Jaide haben keine Gelegenheit darüber nachzudenken, was eben geschehen ist, als ihr Vater wieder verschwindet und sie mit ihrer Mutter die Stadt verlassen. 

Die beiden werden zu ihrer Oma geschafft und sollen eine Zeit lang da wohnen, während ihre Mutter wieder arbeiten muss. Nun sind Jack und Jaide mit Oma X ganz allein und wissen nicht was sie von ihr halten sollen, denn sie ist irgendwie seltsam. Seit sie bei Oma X sind passieren komische Dinge...magische Dinge und Oma X scheint etwas damit zu tun zu haben.

Aber nicht nur das...Jack und Jaide finden heraus das auch sie besondere Fähigkeiten haben aber sie können diese noch nicht kontrollieren....und so passiert, was passieren musste..."Das Böse" hat die beiden und ihre Fähigkeiten ebenfalls entdeckt und will sie sich nun einverleiben.

Im Laufe des ganzen Chaos finden die beiden heraus, das sie sogenannte "Troubletwisters" sind, welche später zu Hütern ausgebildet werden sollen um "Das Böse" aufzuhalten.....

....und das Abenteuer beginnt...

Meinung:

Seit langem hat mich ein Buch mal wieder richtig gefesselt.

Der Anfang des Buches allerdings, konnte mich noch nicht ganz in seinen Bann ziehen. Man lernt nur kurz die Charaktere kennen und erfährt das die Zwillinge 12 Jahre alt sind. Genau DAS brachte mich am Anfang des Buches etwas durcheinander...denn in dem einen Moment spielen die beiden noch auf dem Trampolin und im nächsten Moment müssen sie gegen einen unheimlichen Sturm im Schlafzimmer ankommen....dann wieder, machen sie ein kleines Wettrennen und im nächsten Moment müssen sie sich gegen einen Ansturm von seltsamen Insektenschwärmen ankommen...

Damit will ich sagen, da sie erst sehr kindlich wirken und dann doch wieder sehr erwachsen. Aber das ist nur am Anfang des Buches so.

Ungefähr nach dem Viertel des Buches war ich absolut gefangen von der Story. Die Geschichte geht von Anfang an spannend und rasant los, der Schreibstil ist sehr gut und für die Zielgruppe geeignet. Zudem hat das Buch kurze Kapitel, welches das Lesen für Kinder recht einfach gestaltet.

 Charaktere:

Jack (eigentlich Jackaran Kresimir Shield), der Zwillingsbruder von Jaide. Sie sind gerade zwölf, als die Geschichte beginnt. Obwohl sie Zwillinge sind, sehen sie sich nicht besonders ähnlich. Seine Gaben sind verbunden mit der Nacht und der Dunkelheit.

Jaide (eigentlich Jaidith Fennena Shield), die Schwester von Jack, genauer gesagt: seine Zwillingsschwester - und deshalb auch so alt wie er: zwölf Jahre. Jaide sieht ganz anders aus als ihr Bruder, aber sie ist dafür auch immerhin vier Minuten älter als er (und einen Zentimenter kleiner). Ihre Gaben sind mit der Sonne und dem Wind verbunden.

Oma X, die Großmutter von Jack und Jaide, die Mutter ihres Vaters. Mit Vornamen heißt sie Prudence, was so viel wie 'Vorsicht' bedeutet. Anfangs verdächtigen die Zwillinge sie eine Hexe zu sein, denn sie besitzt offensichtlich magische Fähigkeiten. Ihre Gabe ist mit dem Mond verbunden.

Kleo (eigentlich Kleopatra), eine zierliche blaugraue Kätzin, die häufig bei Oma X zu Besuch ist.
 
Ari (eigentlich Aristoteles), der Kater von → Oma X, ein großes, rotbraunes Tier, das sprechen kann.

Fazit:

Sprechende Katzen...magische Fähigkeiten...ein spannendes Geheimnis und dann noch "Das Böse". All das macht das Buch zu dem was es ist...ein spannender Jugendroman mit Humor, reichlich Action und einen Hauch Grusel. Die perfekte Mischung für alle die sich mit einem Genre noch unschlüssig sind. Auf jedenfall lesenswert für jung und alt ;-)

Band 2 erscheint, laut Webseite, am 28. Juli 2014


Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    Deine Meinung dazu liest sich ja recht vielversprechend an.

    Werde danach gerne mal Ausschau halten...LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Feedback...und auch danke dafür das du immer wieder hier vorbei schaust :-) Du gehörst dann wohl zu den wenigen treuen Lesern, die sich zeigen ^_^

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das hätte mich auch gestört. Also das anfangs die Kinder sehr kindlich sind und dann sich wie erwachsene behaupten. Das passt nicht ganz rein. aber zum Glück hält das nicht lange an. Insgesamt finde ich, hört es sich nach einem schönen Jugenbuch mit viel Abwechslung an.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Zauberzungen