Dienstag

....:::REZENSION:::.... Mein Herz schlägt für und beide - Suzi Moore


Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: cbj (26. August 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570156452
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Originaltitel: Lexiland
Preis: 12,99 €




Hallo....ich bin Emma. Ich habe eine Schwester, genauer gesagt, "hatte" eine Schwester. Sie starb am 1. März. An diesem Tag war ihr Geburtstag...war unser Geburtstag. Denn wir waren Zwillinge und seit diesem Tag mag ich meinen Geburtstag nicht mehr. Meine Schwester Laura erstickte an einem Stück Geburtstagstorte...sagte man mir zumindest.
 
"Ich brach in Tränen aus. Aber das Unheimlichste war, das Dad auch weinte als ich wieder aufschaute"

Seit diesem Tag ist alles anders. Zuerst mal zu meinen Eltern. Meine Mama hat es noch nicht so gut verkraftet und ist immer öfter schlecht drauf aber sie versucht stark und immer fröhlich zu sein. Sie versucht es für mich, meinen Dad und meinen kleinen Bruder Rory. An manchen Tagen habe ich das Gefühl, das sie mich nicht ansehen kann, denn Laura und ich waren Eineiige Zwillinge. Mama ist oft traurig und weint aber oft streitet sie sich auch mit Dad. Wo wir grad dabei sind, kommen wir zu Dad.....er kommt ein bisschen besser mit der Situation klar und versucht so gut er kann viel Zeit für mich zu haben. Er macht gern Späße mit mir, nimmt mich mit zu Opa und kümmert sich um mich wenn ich traurig bin wegen Laura. Dann ist da noch mein kleiner Bruder Rory....er hat das ganze noch nicht so ganz verstanden, da er noch sehr klein ist aber er ist eine echte Nervensäge. Dennoch liebe ich ihn einfach...er ist mein Bruder...der Einzige den ich noch habe.

"Es war die Urne meiner Schwester und enthielt ihre Asche. Plötzlich war ich wieder durch und durch traurig."

Nun zu mir....ich bin Emma und 10 Jahre alt. Ich hatte eine Zwillingsschwester aber sie starb an unserem 9. Geburtstag. Sie und ich sahen uns zum verwechseln ähnlich aber wir waren so unterschiedlich wie man nur sein kann. Ich liebe Mathe und Bücher, sie mochte es gern zu zeichnen. Ich liebe After Eight Eis und sie hasste es. Ich bin so sauer auf sie, weil sie mich einfach allein gelassen hat aber ich vermisse sie sooo schrecklich.
Manchmal, wenn ich abends im Bett bin, höre ich ihre Stimme und dann reden wir immer eine Weile miteinander. Es ist so schwer ohne sie zu leben. In der Schule habe ich immer ärger, da ich immer das Falsche sage und daheim kommt es oft zum Streit zwischen meinen Eltern, wegen etwas was ich sagte oder tat.

Aber an diesem einen Tag traf ich ein Mädchen...na gut, ich habe sie fast umgerannt auf dem Weg zur Schule. Sie hatte eine Augenklappe und sah etwas aus wie eine Piratin und das sagte ich ihr auch. Sie fand das nicht so lustig und rannte vor mir in die Schule. Kurz darauf wurde sie der Klasse vorgestellt. Sie heißt Alexandria List aber sie will viel lieber Lexi genannt werden. Die erste Zeit sagte ich immer blöde Sachen zu ihr...aber ganz ohne Absicht und sie wollte nichts von mir wissen. Nachdem Greta, die Klassenzicke, aber das "super geheime Buch" von mir und meiner Schwester fand und es laut vorlas, wurde ich sowas von wütend und schrie sie nur an. Allerdings war ich zu geschockt um mich zu bewegen. Und eine gefühlte Sekunde später sah ich, wie Lexi einen Ball nahm und ihn mit voller Wucht auf Greta warf und sie voll am Kopf traf. So bekam ich das Buch wieder und wir wurden Freunde. Lexi ist so...so...so anders. Sie erinntert mich an............an Laura!

Ich lernte sie besser kennen, ihre Mum Hannah und durfte sogar bei ihr übernachten. Ihr Heim ist wirklich wunderbar und sooo groß. Ich nenne es immer Lexiland. Viele Monate vergingen...ich erzählte ihr was mit Laura passierte und sie, was mit ihrem Auge passierte und sogar meine Eltern erzählten mir die Wahrheit über den Tod von Laura....jetzt passt alles zusammen, jetzt kann ich alles verstehen.
 
 "Meine Schwester starb am 1. März, und das war richtig blöd.
Immerhin war das mein Geburtstag. Es war unser Geburtstag.
Laura war meine Zwillingsschwester."


Wenn ihr genau wissen wollt, was in diesem einem Jahr alles passierte, dann lest meine Geschichte. Ihr werdet hier eine Geschichte entdecken die ans Herz geht und voller Emotionen ist. Begleitet mich durch Momente voller Trauer, Wut, Liebe und Freundschaft. Begleitet mich auf meinem Weg mit dieser Situation umzugehen und erfahrt, ob ich es schaffe meine Schwester gehen zu lassen.



Beim Lesen dieser Geschichte durchlebte ich viele Gefühle...Gefühle der Trauer und der Freude und bei beiden emotionalen Momenten verdrückte ich hier und da ein Tränchen.
 
Diesem Statement, welches auf der Verlagsseite veröffentlicht wurde, kann ich nur voll und ganz zustimmen und habe dem nichts mehr hinzuzufügen. Dies beschreibt meine Gefühle zu diesem Buch am besten und ich lege euch diese Geschichte ans Herz:

Ein wunderbares Buch, das zu Tränen rührt
Mit »Mein Herz schlägt für uns beide« hat sich Suzi Moore in ihrem Debutroman an ein schwieriges Thema gewagt und einen klugen Kinderroman geschrieben, der tieftraurig und zugleich voller Hoffnung ist.
Es ist eine Geschichte vom Loslassen und Abschiednehmen, eine zutiefst berührende Geschichte, weil sie den langen Weg, den Emma gehen muss, so realistisch beschreibt, dass es beim Lesen richtig weh tut. Emma erzählt unglaublich aufrichtig von ihren Gefühlen, von ihrer Traurigkeit, davon wie wütend sie manchmal ist, dass ihre Schwester sie allein gelassen hat, wie sehr sie sie vermisst – aber gleichzeitig auch von schönen und lustigen Momenten, die das Leben bereithält. Es ist dieses Nebeneinander von Trauer und Hoffnung, dass das Buch so wahr macht.
Am Ende ihres Weges erkennt Emma, dass Trauern nicht bedeutet, jemanden zu vergessen, sondern ihn als lebendige Erinnerung im Herzen zu tragen. Jetzt kann sie loslassen, zu sich kommen und nach vorne blicken. 
 
5/5 Törtchen für diese wunderbare Geschichte!


Kommentare:

  1. awwwwwwwww :) das hört sich sooooooo schön an ...

    AntwortenLöschen
  2. Ist es auch Nicole...ist es auch :-) Ich werde mir auf jeden Fall die gebundene Ausgabe noch kaufen :-D

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch klingt wunderschön. Das muss ich mir unbedingt merken.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Zauberzungen