Freitag

{ Rezension } Cheeky Vampire - Yuna Kagesaki




Kurzbeschreibung:

Zugegeben, die Hauptfigur Karin hat für japanische Verhältnisse einen recht seltsamen Namen. Aber als Nachkomme einer uralten europäischen Vampirfamilie ist man schließlich der Tradition verpflichtet! Sehr zum Leidwesen ihrer Eltern tanzt Karin aber völlig aus der Reihe: Nicht nur, dass sie morgens wie ein ganz normaler Teenager zur Schule geht und nebenbei auch noch als Kellnerin jobbt - sie leidet außerdem unter einem für Vampire sehr ungewöhnlichen Phänomen: Ihr Körper produziert zu viel (!) Blut ...  


Taschenbuch: 164 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 4 (Juli 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 355178891X
ISBN-13: 978-3551788917
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis (normal): 5,95 €
Preis (Sonderausgabe 1. Teil): 1,95 €

Inhalt:

Karin gehört einer uralten, europäischen Vampirfamilie an, weshalb sie auch einen sehr eurpäischen Namen hat. Aber sie ist so garnicht wie normale Vampire und schon garnicht wie ihre Familie. Karin ist zwar auch ein Vampir aber sie verträgt das Tageslicht, hat normale Freunde, geht zur Schule und hat sogar einen ganz normalen Nebenjob. Denn ihre Familie ist der Meinung, wenn sie schon Licht brauch für ihre Hausaufgaben, dann soll sie auch die Stromrechnung selber zahlen.
Eines Tages bekommt Karin einen neuen Mitschüler, namens Kenta Usui und als sie ihm das erste mal näher kommt, passiert etwas seltsames...wie schon erwähnt ist sie kein normaler Vampir, denn sie saugt kein Blut..."Häää?" werdet ihr euch sicher jetzt fragen^^ Karins Blut reagiert anders...einmal im Monat hat sie einen "kritischen" Tag, an dem sich ihr Blut vermehrt und sie dieses überflüssige Blut an Menschen weitergibt, damit sie nicht überläuft...klingt komisch ne? :-)
In der Nähe von Kenta Usui passiert es dann...ihr Blut vermehrt sich und läuft (wortwörtlich) über...sie bekommt starkes Nasenbluten und muss Usui bitten es keinem zu erzählen. Aber nun fragt sie sich, warum sie auf ihn so stark reagiert und so versucht sie es mit ihrem Bruder herauszufinden. Was weiter geschieht müsst ihr dann selber rausfinden...wenn ihr euch nicht sicher seit, dann bestellt euch den ersten Band als Sonderausgabe für 1, 95 € ;-)

Meine Meinung:

Nachdem ich die Reihe "Bibliotheca Mystica" von Chako Abeno entdeckt habe und  der dritte Band erst im August erscheint, habe ich mir mal etwas neues ausgesucht und bin dann bei diesem Manga gelandet. Erst war ich mir nicht so sicher aber mittlerweile bin ich sehr froh ihn gelesen zu haben :-)
Die Story ist wirklich sehr witzig aber zum Teil auch etwas ernst....und ein wenig "Bella und Edward-Atmosphäre" ist vorhanden^^ Nur das es eben Karin ist, die auf den Jungen reagiert. Was soll ich dazu noch schreiben? Am besten ich gebe euch eine kurze Beschreibung der Charaktere ;-)

Karin:
Sie ist ein junges Vampirmädchen, was einfach versucht in ihrer Familie zurecht zu kommen, da sie ja nicht wie andere Vampire ist und Tagsüber raus und zur Schule gehen kann. Ab und zu muss sie doch ihre Zähne in einen Menschen hauen aber diese vergessen es dann wieder.

Usui:
Er ist mit seiner alleinerziehenden Mutter erst vor kurzem in das Viertel von Karin gezogen und der neue der Klasse. Er ist der Grund warum sich Karins Blutkreislauf gerade völlig im Kreis dreht und sieht Karin sogar beim "Blutsaugen". Aber er erkennt es nicht genau und ist nun der Meinung das Karin ihren Körper an Männer verkauft^^

Schwester Anju:
Sie ist die jüngste der Vampirfamilie, liebt Puppen über alles und hat eine ganz besondere Fähigkeit...sie kann Dank kleiner Fledermäuse, das Gedächtnis der "Opfer" löschen, so das sie nicht mehr wissen was passiert ist und normal weiterleben können. Und sie trägt immer eine gruselige Puppe bei sich die ein Eigenleben zu führen scheint.

Bruder Ren:
Er ist der ältere Bruder und ein echter Frauenheld. Aber er sucht sich nur ganz bestimmte Frauen aus, nämlich gestresste...er bevorzugt das Blut dieser Frauen und tut ihnen sogar einen Gefallen damit, wenn er ihren Stress aussaugt. Die Frauen sind danach sehr selbstbewusst und wirken einfach frischer.

Vater Henry:
Über ihn erfährt man noch nicht so viel...nur das er ziemlich nah am Wasser gebaut ist und völlig unter dem Pantoffel seiner Frau steht.

Mutter Carrera:
Sie ist praktisch das Oberhaupt der Familie und eine sehr dominante Frau. Sie hat ihren Mann voll im Griff und mag das Leben ihrer Tochter absolut nicht...liebevolle Gefühle...was ist das? X-D

Der Manga gehört zu der Kategorie COMEDY und trägt den Titel zurecht. Die Charaktere sind einfach liebenswert auch wenn sie total unterschiedlich sind und Karin gefällt mir sehr gut. Sie ist einfach so süß und auch etwas tollpatschig aber dennoch eine starke junge Frau, die einfach versucht ihr Leben zu leben.

Hier ein kleiner Einblick in den Manga:


Dieser Manga bekommt von mir 5 Big Bennys:





Kommentare:

  1. tolle Rezi :)
    Leider hat mir dieses Manga nicht mehr so gut gefallen wie dir :)

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein liebes Kommentar :)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße,Butterblume

    AntwortenLöschen

Zauberzungen